zurück zur startseite zum seitenanfang e-mail an owi open way institute Winterthur owi praxisgemeinschaft winterthur    -   Reitweg 7  -  CH-8400 Winterthur  -  Switzerland   -   Tel. 052 233 97 26
owi gesundheitsforumowi open way institute winterthur
Rebirthing - atem - seele - körper
Rebirthing und Vivation ®
Das in den 70er Jahren von Leonard Orr (USA, Kalifornien) entwickelte Rebirthing ist eine Methode, mit der Atemblockaden sowie energetische Blockaden (Folgen von traumatischen Erlebnissen) im Körper erfolgreich aufgelöst werden können. Rebirthing heisst "neugeboren werden". Der Name dieser Methode bezieht sich auf den Umstand, dass sie unter anderem die Menschen darin unterstützt, ihr unaufgelöstes Trauma der eigenen Geburt nochmals zu durchleben und es dabei aufzulösen. Der durch Rebirthing befreite Atem kann ein Gefühl auslösen, das sich "wie neugeboren" anfühlt. Rebirthing ist keine Form von fremdbestimmter Therapie.
Rebirthing - Vivation - Atemarbeit - Atemtherapie - Körtherapie ---- Auflösen von: Blockaden - Einschliessungen - Abschnürungen - Blockade - Blockierungen Energieblockade - Energieblockaden - energetischen Blockaden - emotionale Blockaden - Verhaltensblockade - Verhaltensblockaden - Atemblockade - Trauma - Traumata - Traumen - Seelische Erschütterung - Schock - Geburtstrauma - seelisches Trauma -- emotionales Trauma - Unfalltrauma - Konflikttrauma - Mobbingtrauma - Begrenzungen - Verhalteseinschränkungen - Wahrnehmungseinschränkungen - Stagnierung - Stagnation - Stagnationen -- Rebirthing - Vivation ---- Weitere Körpertherapien: Psychodynamische Körpertherapie - SKAN - Körperarbeit - Atemtherapie - Atemarbeit - Energetische Therapie - Energiearbeit - Tuina - owi open way institute
Die Selbstanwendung von Rebirthing kann in kurzer Zeit erlernt werden und fördert damit die Auto-nomie des /der Rebirthingpraktizierenden. Im Mittelpunkt des Rebirthing steht der Atem. Atmung erfolgt unbewusst und autonom, wie auch bewusst. Dadurch verbindet der Atem Bewusstes mit Unbewusstem. Dieses Zusammenspiel ist aufgrund flacher oder eingeschränkter Atmung oft unaus-gewogen. Wir haben uns unbewusst angeeignet, in unangenehmen Situa tionen die Luft anzuhalten, oberflächlich zu atmen. Wir gehen auf „Tauchstation“ und warten bis der unangenehme oder schmerzhafte Zustand vorbei ist. Schmerzhafte Erlebnisse in unserem Leben, die beispielsweise aus unserer Kindheit oder Geburt oder Zeit im Mutterleib stammen, sind oftmals nicht verarbeitet, werden ausgeklammert und ins Unbewusste verdrängt. Die Konfrontation mit ihnen kann  Ängste auslösen und schmerzhaft sein. Verdrängte Erfahrungen können sich über das Unbewusste als zwanghafte oder gestörte Verhaltensmuster oder als psychische oder physische Krankheit äussern. Unser Ener-giefluss wird blockiert.
Durch tiefe, forcierte Atmung, Bewegung, Musik wie auch über stimmlichen Ausdruck und Berührung wird in der Rebirthing-Sitzung der/die KlientIn immer intensiver in die Atmung geführt. Emotion und Atem können sich dabei verbinden. Das bewusste Atmen aktiviert die Selbstheilungskräfte, Energien kommen wieder in Fluss. Es ist wichtig, dem, was aus dem Atmen entstehen will, Raum zu geben und es zuzulassen. Verdrängte, unterdrückte, nicht gelebte Emotionen, wie Angst, Trauer, Wut können hochsteigen und uns erfassen. Das erneute Durchleben von alten Erinnerungen, Verletzungen und Schmerzen ermöglicht die Auflösung und Integration. Die im Prozess freiwerdenden Bilder und Erinnerungssequenzen verhelfen uns zu neuen Einsichten. Unsere Verhaltensprogramme mit ihren Ursprüngen werden uns bewusst. Das Erkennen der Zusammenhänge gibt uns die Möglichkeit, Veränderungen und neue Erfahrungen zuzulassen. Wir stehen uns für ein selbstbestimmtes Leben nicht mehr länger im Weg. Rebirthing kann Einstig oder Bestandteil eines Selbsterfahrungs- sowie eines Veränderungsprozesses sein. Es kann in Gruppen oder Einzelsitzungen ausgeübt werden. Der Vorteil in der Gruppe besteht im starken gemeinsamen Energiefeld, das den Beteiligten beim Durchlaufen ihres Prozesses hilft. Der bei den TeilnehmerInnen gegenseitig entstandene Stimulationseffekt entwickelt eine „Sogwirkung“, die den Prozessverlauf vertieft und beschleunigt. Mitte der achtziger Jahre entwickelte Jim Leonard aus dem ursprünglichen Rebirthing eine sanftere Form des Atemprozesses, das integrative Rebirthing (Vivation ®).
Rebirthing empfiehlt sich besonders










zur Verbesserung der Atmung,
zum Lösen von nervlichen und muskulärern Spannungszuständen,
zur Verarbeitung von emotinalen Zuständen wie: Trauer, Wut, Frustration, Angst, ...
zur Verarbeitung und Heilung von seelischen Verletzungen und Schmerzen,
zur Aufarbeitung von traumatischen Erlebnissen,
zur Freisetzung der eigenen Energie,
zur Lösung von inneren Blockaden,
zur Aktivierung und Unterstützung der Selbstheilung,
zur Wiederherstellung des inneren Energieflusses und der Durchlässigkeit,
...

Die Voraussetzungen sind:
ein gesunder, belastungsfähiger Kreislauf (Herz und Atmung)
die Bereitschaft, sich auf einen inneren Prozess einzulassen

►►► Therapeut - Therapeutin    ►►► Psychodynamische Körpertherapie - SKAN    ►►► Systemische Beratung & Therapie

 

Rebirthing - Vivation - Atemarbeit - Atemtherapie - Körperthterapie ---- Auflösen von: Blockaden - Einschliessungen - Abschnürungen - Blockade - Blockierungen Energieblockade - Energieblockaden - energetischen Blockaden - emotionale Blockaden - Verhaltensblockade - Verhaltensblockaden - Atemblockade - Trauma - Traumata - Traumen - Seelische Erschütterung - Schock - Geburtstrauma - seelisches Trauma -- emotionales Trauma - Unfalltrauma - Konflikttrauma - Mobbingtrauma - Begrenzungen - Verhalteseinschränkungen - Wahrnehmungseinschränkungen - Stagnierung - Stagnation - Stagnationen -- Rebirthing - Vivation ---- Weitere Körpertherapien: Psychodynamische Körpertherapie - SKAN - Körperarbeit - Atemtherapie - Atemarbeit - Energetische Therapie - Energiearbeit - Tuina - owi praxisgemeinschaft Rebirthing - Vivation: In den 70er Jahren von Leonard Orr (USA, Kalifornien) entwickelte Rebirthing. Mit Rebirthing können Atemblockaden sowie energetische Blockaden (Folgen von traumatischen Erlebnissen) im Körper erfolgreich aufgelöst werden können. Rebirthing heisst neugeboren werden. Durch tiefe, forcierte Atmung, Bewegung, Musik wie auch über stimmlichen Ausdruck und Berührung wird in der Rebirthingsitzung der/die KlientIn immer intensiver in die Atmung geführt. Emotion und Atem können sich dabei verbinden. Das bewusste Atmen aktiviert die Selbstheilungskräfte, Energien kommen wieder in Fluss. Es ist wichtig, dem, was aus dem Atmen entstehen will, Raum zu geben und es zuzulassen. Verdrängte, unterdrückte, nicht gelebte Emotionen, wie Angst, Trauer, Wut können hochsteigen und uns erfassen. Das erneute Durchleben von alten Erinnerungen, Verletzungen und Schmerzen ermöglicht die Auflösung und Integration. Die im Prozess freiwerdenden Bilder und Erinnerungssequenzen verhelfen uns zu neuen Einsichten. Unsere Verhaltensprogramme mit ihren Ursprüngen werden uns bewusst. ------   Vivation: Mitte der achtziger Jahre entwickelte Jim Leonard aus dem ursprünglichen Rebirthing eine sanftere Form des Atemprozesses, das integrative Rebirthing Vivation. Rebirthing und Vivation im owi praxisgemeinschaft winterthur Systemisch lösungsorientierte Kurzzeittherapie und Kurzzeitberatung: Gesundheit und Selbstmanagement: Stress, Ängste und Blockaden bewältigen - Selbstsicherheit fördern - Suchtverhalten: Nikotin, Alkohol, Essen, ... - Umgang mit Schmerzen ohne ärztlichen Befund - Unterstützen von Heilungsprozessen - Linderung und Heilung psychosomatischer Beschwerden  Persönliche Lebensgestaltung: Persönliche Lebensziele erarbeiten - Freiräume schaffen - Gleichgewicht zwischen Berufs- und Privatleben finden - Lebensfreude und Motivation aktivieren - Kreative Wege finden und beschreiten  Erziehung und Schule: Prüfungsangst überwinden - Erziehungsfragen - Eltern- Kindbeziehung klären und neu definieren - Erfolgreiche Lernstrategien einüben - Lernblockaden überwinden - Konflikte im Spannungsdreieck Schule - Eltern - Kind lösen  Beruf, Arbeitsplatz und Karriere: Berufliche Neuorientierung - Eigenes Potenzial erkennen und effektiver nutzen - Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten stärken - Schwierigkeiten am Arbeitsplatz - Unterstützung bei schwierigen Entscheidungen  Partnerschaft: Die richtige Beziehungsform finden - Beziehungen neu beleben - Kommunikation zwischen Frau und Mann - Verarbeitung von Trennung, Scheidung oder Verlust von nahe stehenden Personen - Sich besser verstehen lernen - Lösen von Bindungen  Behandlungsansatz: Systemisch lösungsorientierte Kurzzeittherapie - Coaching - NLP - Integrative Energetische Psychotherapie - Familienaufstellung - Chinesische Medizin - Akupunktur - Tuina - - Qigong - Autogenes Training - Psychodynamische Körperarbeit - owi praxisgemeinschaft Stress:   Abgearbeitet - abgebrannt - abgebrannt - abgehetzt - abgekämpft - abgespannt - am Ende - Anspannung - Anstrengung - Anstrengung - Aufgeregtheit - ausgelaugt - ausgepowert - Blutdruck - Bluthochdruck - Dauerstress - Distress - Druck - Durchfall - entkräftet  - erholungsbedürftig - ermattet - Erregung - erschlagen - erschöpft - fertig - gereizt - Gereiztheit - Hast - Hektik - Hektisch - Herzklopfen - Hetze - höhere der Lebensqualität - Hypertonie - innere Unruhe - Kopfschmerzen - Körperalarm - krank - Last - nervös - Nervöse Störungen - Nervosität - niedergeschlagen - Rastlosigkeit - Reizbarkeit - Ruhelosigkeit - Schlafstörungen - Schweissausbruch - Strapaze - Stress - Stressberatung - Stressmechanismen - Stressmuster - Stress-Seminar - Stresssituation - Stresssymptome - Stresssyndrom - Stressverhalten Verhaltensmuster - Stress-Workshop - Überanstrengung - überarbeitet - Überarbeitung - Überbelastung - Überforderung - überlastet - Überlastung - Verspannung: Behandlungsansatz - Stress-Workshop - Stressberatung - Stress-Seminar: Chinesische Medizin - Akupunktur - Tuina - westliche Kräuter - Kurzzeittherapie - Wahrnehmungstraining - Verhaltenstraining - Körperarbeit - Atemtherapie - Coaching - NLP - Trance - Autogenes Training - Qigong - Meditation  -  owi praxisgemeinschaft winterthur Autogenes Training - Kurs - Autogenes Training: Hilft sich bei: Ängsten - Bluthochdruck - Hypertonie - Burn-out - chronischer Unausgeglichenheit und Reizbarkeit - innerer Unruhe - Kreislaufbeschwerden - Muskelanspannung - muskuläre Verspannung - nervlich bedingten Magenprobleme - Darmstörungen - Schlafstörungen - Müdigkeit - Nervlicher Anspannung - spannungsbedingten Kopfschmerzen und Migräne - spannungsbedingten Schmerzzuständen - Spannungszuständen - Stress - Dauerstress - Distress - vegetativer Dystonie.  Mit Autogenes Training: Zur Ruhe kommen - Ausruhen - Ausspannen - Ausspannung - Beruhigen - Beruhigen - Entkrampfen - Entspannen - Entspannung - Erholung - Gefässentspannung - Lockern - Lösen - Muskelentspannung - Wärmeerlebnis. Autogenes Training als: Entspannungstechnik - Entspannungsmethode: Mit Autogenem Training zur Verbesserung der Lebensqualität:  Kurse - Seminare - Training für Autogenes Training  -  owi praxisgemeinschaft Rebirthing - Vivation: In den 70er Jahren von Leonard Orr (USA, Kalifornien) entwickelte Rebirthing. Mit Rebirthing können Atemblockaden sowie energetische Blockaden (Folgen von traumatischen Erlebnissen) im Körper erfolgreich aufgelöst werden können. Rebirthing heisst neugeboren werden. Durch tiefe, forcierte Atmung, Bewegung, Musik wie auch über stimmlichen Ausdruck und Berührung wird in der Rebirthingsitzung der/die KlientIn immer intensiver in die Atmung geführt. Emotion und Atem können sich dabei verbinden. Das bewusste Atmen aktiviert die Selbstheilungskräfte, Energien kommen wieder in Fluss. Es ist wichtig, dem, was aus dem Atmen entstehen will, Raum zu geben und es zuzulassen. Verdrängte, unterdrückte, nicht gelebte Emotionen, wie Angst, Trauer, Wut können hochsteigen und uns erfassen. Das erneute Durchleben von alten Erinnerungen, Verletzungen und Schmerzen ermöglicht die Auflösung und Integration. Die im Prozess freiwerdenden Bilder und Erinnerungssequenzen verhelfen uns zu neuen Einsichten. Unsere Verhaltensprogramme mit ihren Ursprüngen werden uns bewusst. ------   Vivation: Mitte der achtziger Jahre entwickelte Jim Leonard aus dem ursprünglichen Rebirthing eine sanftere Form des Atemprozesses, das integrative Rebirthing Vivation. Rebirthing und Vivation im owi praxisgemeinschaft winterthur Qigong - Qi Gong:  Das owi way institute winterthur ist Mitglied des SGQT - Schweizerische Gesellschaft für Qigong und Taijiquan  -  Qigong - Stilles Qigong - Bewegtes Qigong - Medizinisches Qigong - Yin - Yang - Qi - Yangshen - Hilft bei: Stress, Dauerstress, innerer Unruhe, Schlafstörungen, Schlaflosigkeit, Magenproblemen, Spannungszuständen, Verspannungen, Erregungunszuständen - Anspannung - Burn-out, Psychosomatischen Symptomen, Übergewicht, Gewichtproblemen - steigern der Lebensqualität - owi praxisgemeinschaft winterthur Burn-out, Burnout, Burn-out, Syndrom, Burn-out Beratung, Burn-out - Seminar: Symptome: Innerer Rückzug, Isolation, „Gefühlsverlust, Dauermüdigkeit, Ausgebrannt sein, Depressive Zustände, Erhöhte Reizbarkeit, Migräne, Kopfschmerzattacken, Schlafstörungen, Häufung von körperlichen Erkrankungen, die Arbeit wird immer mehr zum Albtraum, Sie sind bereits nach kurzer Zeit ermüdet, Sie stehen jeden Morgen müde und zerschlagen auf. Behandlungsansatz: Psychologische Beratung, Psychotherapie, systemische Beratung, Familienaufstellungen, Familienstellen, Kurzzeitberatung, Coaching, Autogenes Training, Chinesische Medizin, Akupunktur, Qigong, Tuina, westliche Kräuter, Ernährung, Diätetik - owi praxisgemeinschaft winterthur Meditation - Stille Meditation - dynamische Meditation - Zielgerichtete Meditation: Selbsterfahrung - Innere Stille - Harmonie - Balance - Still werden - Ausgeglichenheit - Begegnung - Austausch - Selbstwahrnehmung - Reflektion - Achtsamkeit - Entspannung - Konzentration - Loslassen: Methoden: Stilles Qigong - Ausdruckstanz - Tanz - Tanzen - Körperarbeit - Atemarbeit - Atmen - Rebirthing - psychodynamische Körperarbeit - Selbstmassage - Gesang - Singen - steigerung der Lebensqualität und Lebensfreude - owi praxisgemeinschaft winterthur Rebirthing - Vivation: In den 70er Jahren von Leonard Orr (USA, Kalifornien) entwickelte Rebirthing. Mit Rebirthing können Atemblockaden sowie energetische Blockaden (Folgen von traumatischen Erlebnissen) im Körper erfolgreich aufgelöst werden können. Rebirthing heisst neugeboren werden. Durch tiefe, forcierte Atmung, Bewegung, Musik wie auch über stimmlichen Ausdruck und Berührung wird in der Rebirthingsitzung der/die KlientIn immer intensiver in die Atmung geführt. Emotion und Atem können sich dabei verbinden. Das bewusste Atmen aktiviert die Selbstheilungskräfte, Energien kommen wieder in Fluss. Es ist wichtig, dem, was aus dem Atmen entstehen will, Raum zu geben und es zuzulassen. Verdrängte, unterdrückte, nicht gelebte Emotionen, wie Angst, Trauer, Wut können hochsteigen und uns erfassen. Das erneute Durchleben von alten Erinnerungen, Verletzungen und Schmerzen ermöglicht die Auflösung und Integration. Die im Prozess freiwerdenden Bilder und Erinnerungssequenzen verhelfen uns zu neuen Einsichten. Unsere Verhaltensprogramme mit ihren Ursprüngen werden uns bewusst. ------   Vivation: Mitte der achtziger Jahre entwickelte Jim Leonard aus dem ursprünglichen Rebirthing eine sanftere Form des Atemprozesses, das integrative Rebirthing Vivation. Rebirthing und Vivation im owi praxisgemeinschaft winterthur